Slide 1
Slide 1
Slide 1
Slide 1
previous arrow
next arrow

Unser Service: Wäscherei. Unsere Aufgabe: porentiefe Sicherheit schaffen.

Mit der Reinigung um die Ecke haben wir so viel gemein wie ein Hollandrad mit einem Pedelec. Unsere Arbeit ist anspruchsvoller, technischer. Die DIN EN ISO 9001:2015 Norm sowie das Hygienezeugnis nach RAL 992 geben bei uns den Ton an. Warum das so wichtig ist? Damit bei täglich 25 Tonnen Wäsche kein einziger Krankheitserreger mehr ins Gewicht fällt.

Eine starke Teamleistung.

Der Textilservice für Kliniken ist eine besonders anspruchsvolle Herausforderung. Nur der richtige Mix aus Fachwissen, Technik, Personal und Organisationsfähigkeit ermöglicht entsprechende Leistung und Qualität. Hier stimmt darüber hinaus das zwischenmenschliche Miteinander wie auch die Wertschätzung für gute Arbeit, das macht unseren Betrieb so besonders.

Die UMG Göttingen gehört zu den führenden Gesundheitszentren in Deutschland. Hohe Maßstäbe gelten hier nicht nur in der medizinischen Behandlung und Ausbildung, sondern eben auch bei der hauseigenen Wäscheversorgung. Die Zentralwäscherei ist für die komplette Wäscheversorgung des Universitätsklinikums Göttingen und seiner zahlreichen Außenstellen zuständig. Hier arbeiten über 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeitbeschäftigung daran, sämtlicher anfallenden Wäsche wie Kleidung und Bettwäsche schnell und zuverlässig die nötige Sauberkeit zu verleihen.

Die Zentralwäscherei stellt sicher, dass immer genügend fachlich aufbereitete und porentief reine Wäsche vorrätig ist, sodass selbst bei spontanen, außergewöhnlichen Ereignissen alle Anforderungen erfüllt werden können. Dieser verlässliche Service ist nicht nur in der Intensivmedizin besonders wichtig. Rund 25 Tonnen Wäsche werden täglich für das Klinikum und die medizinischen Institute aufbereitet.

UMG Klinikservice GmbH: Richtig gut aufgestellt.

Wir legen sehr hohe Maßstäbe an Sauberkeit und Hygiene. Seit Dezember 2004 ist unsere Wäscherei nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und verfügt über ein Hygienezeugnis nach RAL 992 zur sachgemäßen Aufbereitung von Krankenhauswäsche und anderen Textilien. Der Betrieb wird laufend unangemeldet kontrolliert, sowohl von der eigenen Krankenhaushygiene wie auch von den unabhängigen Hohenstein-Instituten.

Die fachgerechte Aufbereitung von wiederverwendbaren OP-Textilien aus Laminat und Mikrofaser gehört zum Kerngeschäft unserer Wäscherei. Dafür arbeiten wir transparent nach den Vorgaben des Medizinproduktegesetzes. Eine wichtige technische Voraussetzung ist der spezielle Reinraum, den wir im Jahr 2002 in Betrieb genommen haben.

Während in manchen Kliniken der Wäscheservice an betriebsfremde Unternehmen vergeben wird, legen wir großen Wert auf die zuverlässige und sorgfältige Erledigung dieser Aufgabe vor Ort. Durch den hohen Anteil an langjährigen, motivierten Mitarbeiter/innen können wir echte Leistungsbereitschaft und fachliches Know-how gewährleisten.

Nutzung moderner Anlagen.

Die UMG Klinikservice GmbH investiert kontinuierlich in moderne, umwelt- und energieeffiziente Technik. Für die Aufbereitung der Wäsche verfügen wir über zwei Waschstraßen. So kommen wir mit einer Arbeitsschicht aus und können auf Nachtschichten verzichten.

In der Zentralwäscherei gibt es unter anderem eine Großteile- und eine Kleinteilemangel, sieben Trockner, einen Tunnelfinisher und zwei Trockenwäsche-Legemaschinen. Außerdem sorgen drei Container-Waschanlagen für die Waschdesinfektion der Schmutzwäsche-Container. Über das Automatische Warentransportsystem (AWT) werden täglich bis zu 170 Wäschecontainer aus allen Bereichen in die Zentralwäscherei geschickt und von dort aufbereitet und kommissioniert wieder zurück geliefert. Ein eindrucksvolles Orchester, das perfekt zusammenspielt, um Sicherheit und Sauberkeit zu gewährleisten.